Projekt

Das Forschungsvorhaben AS-UrbanÖPNVAutomatisierte Shuttlebusse - Urbaner ÖPNV hat zum Ziel die Planung und Durchführung eines Pilotbetriebs eines automatisierten Shuttlebusses in Magdeburg mit Fokus auf die V2X-Kommunikation, Umlaufplanung und Lademanagement sowie Anbindung an die ÖPNV-Planung. Die im Pilotbetrieb erhobenen Energieverbrauchsdaten des elektrischen Shuttlebusses werden für die Wirkungsanalyse eingesetzt und so die Einsparpotentiale sowohl für eine ausgewählte Pilot-Strecke in Magdeburg als für ganz Sachsen-Anhalt bestimmt. Anhand einer Nutzerbefragung wird die Nutzerakzeptanz untersucht. Des Weiteren soll im Rahmen des Projektes eine prototypische Betriebsleitstelle zur Überwachung und Fernsteuerung der Fahrfunktionalitäten des Shuttlebusses getestet werden. Abschließend werden auf Basis der gewonnenen Erkenntnisse in Zusammenarbeit mit den Projektpartnern mögliche Betreibermodelle definiert und eine Wirtschaftlichkeitsbewertung durchgeführt.

Damit liefert das Projekt einen wesentlichen Beitrag für mehrere Maßnahmen des IVS-Rahmenplans Sachsen-Anhalt und der Förderrichtlinie des Ministeriums für Landesentwicklung und Verkehr zur Einführung und Nutzung intelligenter Verkehrssysteme im Straßenverkehr und öffentlichen Personennahverkehr in Sachsen-Anhalt. Das Projekt AS-UrbanÖPNV wird durch den Lehrstuhl Logistik an der Otto-von-Guericke-Universität in Magdeburg bearbeitet und durch den Europäische Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) finanziert.

Laufzeit

01.01.2020 – 30.09.2022

Projektpartner

  • Landeshauptstadt Magdeburg
  • Magdeburger Verkehrsbetriebe GmbH & Co. KG
  • Nahverkehrsservice Sachsen-Anhalt GmbH
  • Institut für Automatisierungstechnik IFAT
  • Magdeburger Regionalverkehrsverbund GmbH – marego

Warum ist das Projekt wichtig?

Hier erfahren Sie mehr über unsere Motivation.

Was wollen wir mit dem Projekt erreichen?

Hier erfahren Sie mehr über die Ziele des Projektes.

Wie ist unsere Vorgehensweise bei dem Projekt?

Hier finden Sie die wichtigsten Arbeitsschritte.

Hier finden Sie die wichtigsten Veröffentlichungen

Letzte Änderung: 03.02.2021 - Ansprechpartner: