Projektstatus 02/2021

26.02.2021 -  

Zur Durchführung des Pilotbetriebes wurde die Magdeburger Verkehrsbetriebe GmbH & Co. KG (MVB) beauftragt. Die Verkehrsgesellschaft wird den Shuttlebus für die Dauer des Pilotbetriebes Betreiben. Dazu gehört vor allem die Beantragung der Liniengenehmigung und das Bereitstellen von Operatoren, die den Betrieb überwachen werden und bei Bedarf eingreifen können.

Die zwei vorausgewählten Pilotstrecken wurden gemeinsam mit dem Shuttlebusanbieter, der Firma EasyMile, begutachtet und eine Machbarkeitsanalyse durchgeführt. Es wurde eine Reihe von Maßnahmen zur Risikominimierung für beide Strecken identifiziert, wie z.B. die Geschwindigkeitsbeschränkung und das Aufstellen von Lokalisierungspanelen. Daraufhin haben wir mit der Stadt Magdeburg (Stadtplanungsamt, Tiefbauamt, Straßenverkehrsbehörde), EasyMile GmbH und der MVB ein Workshop bezüglich der Umsetzbarkeit der Maßnahmen durchgeführt. Dabei wurde die Pilotstrecke „Stadthalle – Sternstraße“ priorisiert. Für die ausgewählte Strecke wurde dann ein Maßnahmenkatalog erstellt. Dazu gehören folgende Anpassungen entlang der Pilotstrecke:

  • Geschwindigkeitsbeschränkung von 30 km/h für den Streckenabschnitt zwischen Steubenallee und Seumestraße
  • Anpassung der Ampelzwischenzeiten entsprechend der temporären Geschwindigkeitsbeschränkung
  • Aufstellen von Lokalisierungspanelen (26 Tafeln in der Größe 1 x 2 m) entlang des Streckenabschnittes auf der Sternbrücke und am Heinrich-Heine-Platz
  • Aufstellen von Informationstafeln an den Zufahrtsstraßen zu der Pilotstrecke (9 Tafeln in der Größe 1 x 0,75 m)
  • Überprüfen, ob ggf. ein Trimmen der Baumkronen entlang der Abschnitte mit ausgeprägter Vegetation erforderlich
  • Errichten einer neuen Haltestelle in der Seumestraße
  • Konsequentes Durchsetzen der Parkverbote bspw. an den Ampelkreuzungen
  • Unterstand für den Shuttlebus in unmittelbarer Nähe der Pilotstrecke

Letzte Änderung: 05.07.2021 - Ansprechpartner: M.Sc. Olga Biletska